top of page
PLANGRUPPENS publikationer om samfundsudvikling

PUBLIKATIONEN

Für Ministerien, Behörden, Regionen, Kommunen oder Stiftungen erstellte Veröffentlichungen.

2022

Der Grüne Frejlev.

Der Grüne Frejlev. Wie kleinere städtische Gemeinschaften den Landschaftsraum besetzen und eine neue Identität schaffen. Der Bericht beschreibt ein Konzept, wie Kommunen von der Idee bis zur Umsetzung und dem Betrieb der Natur im städtischen Umfeld mit Bürgern zusammenarbeiten können. Der Bericht bietet Einblicke in die Herausforderungen und Chancen von Natur und Biodiversität in Städten. Projekt für die Gemeinde Aalborg mit Unterstützung der Wohnungsbau- und Planungsagentur. Herausgeber: Plangruppen.

2022

Gesunde Schulstraße.

Gesunde Schulstraße. Studie in Zusammenarbeit mit 9 Kommunen und Bericht mit Empfehlungen für einen aktiveren Schülerverkehr. Der Bericht vermittelt Kommunen im ganzen Land mehr Wissen über die Transportmöglichkeiten von Familien mit Kindern, ihre Beweggründe und Vorlieben sowie Methoden, die zur Förderung des Zufußgehens und Radfahrens eingesetzt werden können. Die Daten der Umfrage basieren auf den Antworten von 11.000 Befragten und werden durch Interviews mit aktiven und passiven Transportfamilien gestützt. Von der GF Foundation gefördertes Projekt. Herausgeber: Plangruppen.

2021

Dänische Bahnhofszentren als kulturelles Erbe.

​Dänische Bahnhofsstädte als kulturelles Erbe. Ziel des Buches ist es, Entwicklungs- oder Siedlungsszenarien vorzustellen, die die besondere Urbanität, Identität und Attraktivität der Bahnhofsstädte respektieren, da die Bedingungen für die Entwicklung der Bahnhofsstädte sehr unterschiedlich sind, ob sie stillstehen oder sich ansiedeln. Das Buch enthält eine typologische Kartierung und Analyse von 250 dänischen Bahnhofsstädten. Kartierung und Buchveröffentlichung werden von der dänischen Bau- und Wohnungsbehörde und Realdania unterstützt. Herausgeber: JWH Arkitekter

2020

Entwicklung der Ortskerne der Bahnhofsstädte.

​Entwicklung der Innenstädte der Bahnhofsstädte. 8 Fachartikel zum Verständnis der Voraussetzungen und Entwicklungsmöglichkeiten der Bahnhofsstädte. Das Buch präsentiert u.a. Beiträge zu Bahnhofsstadttypologien in historischer und zukünftiger Perspektive, zu Einflüssen von Bahnhofsstädten durch gesellschaftliche Megatrends, zu Strategien und Szenarien für das Zentrum und den Mittelpunkt sowie ein Ideenkatalog mit Zukunftsszenarien. Die Artikelsammlung wurde mit Unterstützung der dänischen Bau- und Wohnungsbehörde veröffentlicht

2018

Screening von 31 Innenstädten.

31 bymidter – screening af bymidter. Analyse af 31 bymidter i Region Syddanmark har til formål at belyse bymidternes identitet, attraktivitet og byliv. Screeningen har dannet grundlag for en beskrivelse af de enkelte byers karakteristika, styrker, svagheder og potentialer inden for temaerne: Stedsidentitet, bylivsdynamoer, bebyggelse og byrum. Screening er foretaget af arkitekterne Jan W. Hansen, JWH Arkitekter og Tenna Tychsen, Plangruppen. Analysen er udgivet af Region Syddanmark.

2018

Wohnort 2.

​Wohnort 2 – Teil des modernen Dorfes. Forschungsprojekt zur Teilzeitsiedlung und den Auswirkungen der Teilzeitsiedlung auf die lokale Gemeinschaft. Der Bericht dient als Inspiration für Kommunen und Kommunen in den Randgebieten des Landes. Die Ergebnisse der Befragung deuten darauf hin, dass in Städten und Kommunen, in denen auch bei Leerstand der Häuser eine gute Wohnqualität gegeben ist, ein erhebliches Potenzial für die Teilzeitansiedlung besteht. Herausgegeben mit Unterstützung des Landdistriktpools des Ministeriums für Wirtschaft und Industrie. Herausgeber: Plangruppen.

2016

Ko-kreative Prozesse in kleineren Städten.

​Ko-kreative Prozesse in kleineren Städten. Ein Kochbuch für lokale und kommunale Partner, die sich mit der Entwicklung und Gebietserneuerung in kleineren Städten befassen. Die Publikation ist ein Leitfaden zur ko-kreativen lokalen Entwicklung. Analysen und ausführliche Interviews in vier Städten im ganzen Land haben gezeigt, wie es Kommunen und lokalen Gemeinschaften gelingt, auf ihre eigene Weise Entwicklung zu schaffen. Erstellt von Susanne Aagaard und Tenna Tychsen für das Ministerium für Einwanderung, Integration und Wohnen.

2016

Artikel

Ko-kreative Prozesse in kleineren Städten. Artikel in der Fachzeitschrift BYPLAN 2016. Flächenerneuerung in Klein- und Kleinstädten bietet eine abwechslungsreiche Zusammenarbeit zwischen Kommunen und lokalen Akteuren. Die Flächenerneuerung wird oft zu einem Dynamo, bei dem sowohl kommunale als auch lokale Akteure mit der Aufgabe wachsen – und die Aufgabe mit ihr wächst. Von Susanne Aagaard und Tenna Tychsen. Veröffentlicht von Byplanlaboratoriet.

2014

Machen Sie das kulturelle Erbe bekannt und lebendig.

Machen Sie das kulturelle Erbe bekannt und lebendig. Entwicklung einer Methode, um in der Stadtentwicklung eine Brücke zwischen Vergangenheit und Zukunft zu schlagen. Der Bericht bietet Anregungen, wie das kulturelle Erbe gemeinsam mit der lokalen Gemeinschaft erlebbar gemacht werden kann. Das kulturelle Erbe spielt eine große Rolle, wenn wir gemeinsam die Werte finden und ausbauen müssen, die wir bereits haben. Das Projekt wurde in Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde Billund, dem Billund Museum, JWH Arkitekter und Plangruppen durchgeführt. Unterstützt vom Ministerium für Stadt-, Wohnungs- und ländliche Angelegenheiten.

2010

Konzept für gemischte Wohnformen.

​Konzept für gemischte Wohnformen. Wie können Kommunen und Wohnungsbaugesellschaften zusammenarbeiten, um gemischte Wohnformen in neuen Wohngebieten zu entwickeln? Svendborg Andels-Boligforening und die Gemeinde Svendborg wollten eine Antwort auf diese Frage finden, als die Gemeinde 2009 mit der Umsetzung der Pläne für den Bezirk Tankefuld begann. Das Konzept wurde in Zusammenarbeit mit zukünftigen Bewohnern erstellt. Erstellt von Tenna Tychsen für Kuben Management und Svendborg Andels-Boligforening mit Unterstützung von BL.

2010

Werte und Zusammenarbeit in der Stadterneuerung.

​Werte und Zusammenarbeit bei der Stadterneuerung. Drei Fälle veranschaulichen, wie die Zusammenarbeit mit Anwohnern und lokalen Interessenvertretern entwickelt werden kann, um eine gemeinsame Wertebasis in die Stadterneuerung einzubeziehen. Der Bericht bietet einen Einblick in drei konkrete, aber unterschiedliche Vorschläge, wie lokale Akteure zusammenarbeiten, um Werte bei der Gebäudeerneuerung, der Gebietserneuerung bzw. der lokalen Gemeindeentwicklung ins Spiel zu bringen. Der Bericht wurde von Tenna Tychsen für Kuben Byfornyelse Danmark A/S verfasst. mit Unterstützung des Sozialministeriums.

bottom of page